UNSERE HEIMAT

Eggersdorf


Eggersdorf bei Graz liegt etwa fünfzehn Kilometer nordöstlich der Landeshauptstadt Graz und ist eingebetetet im Schöcklland . Durch die Gemeinde fließt der Rabnitzbach, ein Nebenfluss der Raab.  Eggersdorf geht auf eine römerzeitliche Siedlung zurück. Das später slawisch besiedelte Dorf erhielt den Namen "Eggersdorf" durch spätere deutsche Siedler.

Die Ortsgemeinde als autonome Körperschaft entstand 1850. Die Gemeinde erhielt mit Beschluss des Steierischen Landtages vom 4. Juli 1928 das Marktrecht verliehen. Nach der Annexion Österreichs 1938 kam die Gemeinde zum Reichsgau Steiermark, 1945 bis 1955 war sie Teil der englischen Besatzungszone in Österreich. 1962 wurden die Gemeinden Edelsbach und Eggersdorf zur Marktgemeinde Eggersdorf bei Graz vereinigt.

Im Rahmen der steiermärkischen Gemeindestrukturreform wurden am 1. Jänner 2015 die vormals eigenständigen Gemeinden Brodingberg, Hart-Purgstall und Höf-Präbach eingemeindet.

Einwohnerzahl : 6509